Ergebnisdienste
TT Live TT Live

Geschäftsstelle: 030 / 892 91 76
TSS Network
Werbung - Ihr Banner hier

Verband

Historie des BTTV

Der Berliner Tisch-Tennis Verband (BTTV) ist der älteste Landesverband im Deutschen Tischtennis Bund (DTTB). Der DTTB wurde passender Weise 1926 in Berlin gegründet. Nur ein Jahr später wurde der BTTV als Zusammenschluss von damals 8 Vereinen aus der Wiege gehoben.

1949 nach der Teilung der Stadt gab es dann einen Ost- und einen West-Verband, die bis 1957 gemeinsame Gesamtberliner Meisterschaften durchführten. Durch die endgültige Spaltung der Stadt 1961 gab es nahezu 30 Jahre zwei Berliner TT-Welten.

Am 16. November 1990 erfolgte dann auch im Tischtennissport die „Wiedervereinigung“. Ab diesem Abend gab es erneut wieder „nur“ einen Berliner Verband.

Der BTTV wurde von 1927 bis 1947 vom Präsidenten Wilhelm Rein geführt. Nach der Wiedergründung im Jahre 1947 übernahmen Erwin Müller (1947 – 1992), Axel Korsch (1992 – 1996), Jörg Dampke (1996 – 2010) und aktuell Michael Althoff das Amt des Präsidenten.

Der Verband hat ca 100 Mitgliedsvereine, darunter einige aus dem Umland, die dem Tischtennis Verband Brandenburg angehören, aber am Spielbetrieb innerhalb Berlins teilnehmen. Die Vereine haben zusammen ca. 7.000 Mitglieder.

Der BTTV ist mit zwei Hauptamtlichen Mitarbeitern in der Geschäftsstelle, einem hauptamtlichen Landestrainer, einigen Honorartrainern und ca 50 Ehrenamtlichen Funktionären organisiert.

Aktuell nehmen ca. 500 Mannschaften am Spielbetrieb teil.

Berliner Tisch-Tennis Verband e.V. | Webdesign: MEWIGO Werbeagentur - Diego Hinz